Wie Dentsu Austria deutliche Effizienzgewinne bei der Abwicklung von Mediakampagnen mit MMT Mercury realisiert

Wie Dentsu Austria deutliche Effizienzgewinne bei der Abwicklung von Mediakampagnen mit MMT Mercury realisiert

Dentsu Austria bündelt mit Amnet, CARAT, dentsu X, iProspect, IQ mobile, isobar, media.at, The Story Lab und Vizeum landesweit führende Agenturmarken im Bereich Marketing und Media-Services. Die Leistungen der rund 240 Experten reichen von Marketing- und Kommunikationsstrategien, Planung und Einkauf sowie Content-Marketing bis zu digitaler Kreation, mobilen Lösungen, Performance Marketing und Programmatic Solutions. Dentsu steht für „Innovating the Way Brands Are Built“ und beschäftigt weltweit 45.000 Mitarbeiter in 145 Ländern.

Die Zusammenarbeit zwischen Mercury Media Technology und der österreichischen Agentur startete offiziell im April 2018 mit dem langfristigen Ziel, der gestiegenen Komplexität im Online Marketing zu begegnen und die Mediaplanung auf ein komplett digitales Fundament zu stellen. MMT bietet Dentsu Austria eine Lösung die Kampagnenabwicklung durch die browser-basierte Media Management Plattform MMT Mercury technologisch zu unterstützen. Diese macht Kampagnendaten zentral in Echtzeit abrufbar, baut sie in einer konsolidierten Datenquelle auf inkl. einer vollumfänglichen Schnittstellenanbindung.

Markus Fennes, Director bei Amplifi (Teil von Dentsu), ist verantwortlich, den digitalen Transformationsprozess in der österreischen Agentur voranzutreiben. Der Media Experte weiß, dass sich die Medienlandschaft kontinuierlich verändert und zudem immer dynamischer, digitaler und fragmentierter wird. 


"Aufgrund der stark gestiegenen Komplexität ist die Umsetzung von Media Kampagnen in Excel nicht mehr zeitgemäß."

Markus Fennes
Director Planning and Implementation, Dentsu Austria

Aiko Müller im Interview mit Markus Fennes from Dentsu Austria:

Markus, toll, dass du dir die Zeit nimmst unseren Lesern einen Einblick in deine spannende Arbeit mit Mercury zu geben. Das Dentsu Austria arbeitet bereits seit 2 Jahren mit Mercury Media Technology zusammen. Wie beeinflusst Mercury deine tägliche Arbeit?

In meiner Rolle bin ich verantwortlich für die effiziente Abwicklung der Kampagnen. Als Director Planning and Implementation verantworte ich den gesamten Prozess der digitalen Kampagnenexekution. Dabei begleite ich die ausführenden Teams bei Fragestellungen und Herausforderungen. Die stetige Optimierung der Prozesse steht im Fokus um dem im Markt steigenden Kostendruck auch durch Effizienz in der Umsetzung zu begegnen. Des Weiteren gehört natürlich auch die Mitarbeit bei Pitches & weiteren Kundenprojekten zu meinem Aufgabenbereich.


Welche Fähigkeiten sind als Director Planning and Implementation besonders gefragt? 

Die Planning and Implementation Unit dient als zentrale Drehscheibe für die Planung, Beauftragung, Optimierung, Umsetzung und das Reporting aller digitalen Kampagnen. Meine Aufgabe ist es, sowohl mit internen Abteilungen als auch mit externen Partnern in Kontakt zu bleiben und die aktuell genutzten Prozesse und Kommunikationskanäle zu hinterfragen und weiterzuentwickeln.


"Mercury automatisiert den gesamten Medienprozess, so dass effizienter gearbeitet werden kann."

Markus Fennes
Director Planning and Implementation, Dentsu Austria


Markus, du bist jemand, der Innovationen vorantreibt. Dir war klar, arbeiten mit Excel basierten Makros kann nicht die Zukunft der Media Planung sein. Vor welchen Herausforderungen stehen aus deiner Sicht Agenturen heute und welche Anforderungen sollten sie an Media Management Platformen stellen?

Aufgrund der stark gestiegenen Komplexität ist die Umsetzung von Media Kampagnen in Excel nicht mehr zeitgemäß. Da insbesondere der digitale Bereich der Mediaplanung sehr schnelllebig ist, sind auch Flexibilität und Skalierbarkeit wesentliche Punkte. Wenn viele Mediaplaner, wie bei uns, mit dem Tool arbeiten, dann ist ein gutes Rollen- und Rechtemanagement ebenso wie Kommunikationsmodule sehr wichtig. Abstimmungen über E-Mails sollten der Vergangenheit angehören. Auch sollte sich die Media Management Platform über API Schnittstellen in die Media Landschaft integrieren bzw. Systeme zusammenführen. Letztlich ist das Ziel den gesamten Media Prozess zu Automatisieren, um effizient arbeiten zu können. All dies leistet Mercury.


Wie seid Ihr zu Mercury gekommen? Wie war euer Auswahlprozess?

Die Media Branche ist klein, man kennt sich. Wir haben uns umgehört, wie andere Agenturen arbeiten und ob sie mit ihren Lösungen zufrieden sind. Dabei kam raus, wirklich zufrieden war kaum jemand. Unsere schweizer Kollegen von Dentsu Aegis Schweiz hatten bereits mit Mercury Erfahrung gesammelt und haben überaus positiv von ihrer Arbeit berichtet. Das hat uns letztlich überzeugt, dass wir mit der Media Mangement Platform auch in unserer Agentur den notwendigen Transformationsprozess umsetzen können. 


Es freut uns sehr, dass wir von unseren Kunden so positives Feedback bekommen und zeigt uns, dass wir eine Lösung am Markt haben, die Agenturen befähigt sich schon heute für die Zukunft aufzustellen. Welche Anforderungen hattest du und dein Team an die Media Management Plattform?

Ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl eines neuen Tools war für uns, dass die Platform praxis- und lösungsorientiert von einem Team mit Agenturerfahrung entwickelt wurde. Die Media Management Platform ist somit auf alle beteiligten Bereiche wie Mediaplanung & -einkauf, AdOperations, Optimierung, Reporting, Analyse und Disposition zugeschnitten. Mercury zeichnen die kleinen Details aus. “Stolpersteine”, die im Daily Business aufkommen, wurden von euch bedacht und es gibt für jedes Problem ein Features das dieses löst.

Des Weiteren war uns die Benutzerfreundlichkeit wichtig. Da täglich viele Planer mit Mercury arbeiten, muss die Oberfläche einfach benutzbar sein. Mercury ist intuitiv und userfreundlich. Auch war uns wichtig, dass das Tool browser-basiert ist, damit arbeiten von überall möglich ist. 


Uns ist sehr wichtig, dass wir ganz nah an unseren Kunden dran sind, um ihre Probleme und Anforderungen zu verstehen. Das gelingt uns, weil jeder unsere Mitarbeiter über 15 Jahre Erfahrung im Media Management hat. Auch im Implementationsprozess ist unser Anspruch diesen genau und mit viel Weitsicht zu begleiten. Dabei greifen wir auf unsere Erfahrungen in unsere Kundeninfrastruktur zurück und auch auf spezifische Methoden, die sich über Jahre in Transformationsprozessen etabliert haben. Wie habt ihr den Implementationsprozess empfunden?

Gemeinsam mit Euch wurde ein klarer Projektplan erstellt der auf unsere Bedürfnisse abgestimmt war und entsprechende Meilensteine wurden definiert und eingehalten.

Die im Mai 2018 gestartete Implementierungsphase wurde erfolgreich abgeschlossen und nach einer kurzen Testphase für ausgewählte Kunden kam Mercury ab August 2018 agenturweit für alle Kunden zum Einsatz. 

"Seit der Implementierung von Mercury sind wir in der Lage, Medienkampagnen viel effizienter durchzuführen."

Markus Fennes
Director Planning and Implementation, Dentsu Austria


Lass uns über die Veränderungen sprechen, die Mercury bewirken konnte. Wie hat sich deine Arbeitsweise durch die Media Management Plattform verändert? 

Mit Mercury haben wir einen essentiellen Grundbaustein gelegt für die Standardisierung und Automatisierung im Rahmen der Kampagnenabwicklung. Seit der Einführung haben wir deutliche Effizienzgewinne bei der Abwicklung von Mediakampagnen. Die Auslieferungsdaten werden automatisiert in die Pläne übertragen und ermöglichen einen eine schnelle Kampagnenoptimierung und sorgen zusätzlich zu einer höheren Qualität der Daten, da manuelle Fehler vermieden werden. 


"Die Anbindung der Mercury-Daten an unser Data Warehouse schafft mehr Transparenz, nicht nur für unsere Planer, sondern auch für unsere Kunden."

Markus Fennes
Director Planning and Implementation, Dentsu Austria


Hat sich dadurch die Zusammenarbeit mit den Kunden verbessert?

Die Anbindung der Mercury Daten an unser Data Warehouse und daraus resultierende Verfügbarkeit und Visualisierung der Daten schafft mehr Transparenz für die Planer und natürlich auch für unsere Kunden.


Neben der erfolgreichen Einführung von Mercury für die Abwicklung der digitalen Kampagnen kann Mercury nun auch für andere Mediakanäle, Print, OOH, Audio & TV eingesetzt werden. Wie umfassend nutzt ihr Mercury bereits?

Bisher werden alle digitalen Kampagnen in Mercury bei uns umgesetzt. Wir schauen uns zur Zeit, in Zusammenarbeit mit Eurem Customer Success Team, unsere Workflows & Prozesse in den analogen Medien an. Wir sehen hier Potential die Planung effizienter zu gestalten und bestehende Prozesse deutlich zu verschlanken.


Markus, vielen Dank für deine Zeit und Offenheit. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit dir, deinem Team und den restlichen tollen Menschen bei Dentsu!



Wir hoffen, dass Ihnen das Interview mit Markus Fennes vom Dentsu Austria einen Einblick in die Arbeitsweise von Mercury Media Technology geben konnte. Vielleicht haben Sie sich mit Ihrem Unternehmen in einigen Punkten wiedergefunden? Ich stehen Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, um Ihre individuellen Herausforderungen zu besprechen und Ihnen zu zeigen, wo wir Sie mit unserer führenden Media Management Plattform MMT Mercury unterstützen können.

Erhalten Sie viermal im Jahr die für Sie relevantesten Artikel per E-Mail.

Zum Newsletter anmelden


© Copyright | Mercury Media Technology GmbH